Der vucks ont der schnèck

Favola della volpe e della lumaca: E questa volpe è andata via e ha visto una lumaca ed era ancora un po’ zoppo ma non proprio tanto. “Ohh!” ha detto alla lumaca: “Che piano che vai tu!” ha detto: “Perché…” ha detto: “vai così piano?” ma ha detto la lumaca: “Io non ho nessuna fretta!” ha detto: “Se vorrei potrei andare anche veloce!” “Ah, veloce…” ha detto: “Non saprai andare, facciamo una scommessa…” ha detto: “Chi è primo…” ha detto la volpe: “Sulla Panarotta?” “Sì” ha detto la lumaca. Allora la volpe, furba ha pensato: “Adesso mi riposo e poi posso sicuramente…” ha detto, ha pensato: “Andare più veloce della lumaca!”. Si è sdraiata con la coda in dietro e la lumaca è andata piano, piano su per la coda e quando era sulla schiena si è tenuta e ha detto: “Andiamo adesso!” la volpe si è alzata e ha fatto un salto attraverso il Vridler, e su per il Starl, e su per i Lomeim, e su sul sasso della Lomer, e dentro al Hoslpoum, e qui sul dosso e poi ha pensato: “La lumaca adesso sarà forse un quarto d’ora più in qua” allora ha chiamato: “Vieni lumaca?” niente, allora è di nuovo andata in su e su per il Persenbòlt e su sul prato di Krobeick e poi ha nuovamente chiamato: “Vieni lumaca?” niente, allora è andata dentro per il Rifugio e dentro sulla Panarotta, e allora la lumaca salta a terra, allora la volpe ha chiamato: “Vieni lumaca?” “Aioiamai!” ha detto: “Ero addormentata…” ha detto: “E adesso mi hai svegliata!” ha detto: “Io sono qui da molto!” ha detto la lumaca.

 

Fabel vom Fuchs und von der Schnecke: Und dieser Fuchs hat sich dann auf den Weg gemacht und hat eine Schnecke gesehen und war noch ein wenig lahm, aber nicht allzu sehr. "Oh!" hat er zur Schnecke gesagt: "Wie langsam du gehst!", hat er gesagt: "Warum ...", hat er gesagt: "gehst du so langsam?". Die Schnecke aber hat gesagt: "Ich habe keine Eile!", hat sie gesagt: "Wenn ich wollte, könnte auch ich schnell gehen!". "Ah, schnell ...", hat er gesagt: "wirst nicht schnell gehen können. Wetten wir ...", hat er gesagt: "wer als erster auf der Panarotta ist?" "Ja", hat die Schnecke gesagt. Da hat der schlaue Fuchs gedacht: "Jetzt raste ich mich aus, dann kann ich sicher schneller gehen als die Schnecke!", hat er gedacht. Er hat sich hingelegt, mit nach hinten gerichtetem Schwanz, und die Schnecke hat begonnen, langsam, langsam, auf den Schwanz zu klettern, und sobald sie auf dem Rücken oben war, hat sie sich festgehalten und gesagt: "Los jetzt!" Der Fuchs ist aufgestanden und hat einen Sprung über den Vridler und hinauf über den Starl gemacht, über die Lomeim und hinauf auf den Lohmerstein und hinein in den Hoslpoum und hier auf den Hügel und hat dann gedacht: "Die Schnecke ist jetzt vielleicht eine Viertelstunde weiter drüben", und hat gerufen: "Kommst du, Schnecke?" Nichts, da ist er erneut hinauf und weiter hinauf gelaufen über den Persenbòlt und höher hinauf über die Wiese von Krobeick, dann hat er wieder gerufen: "Kommst du, Schnecke?" Nichts, so ist er weiter zur Schutzhütte und weiter auf die Panarotta gelaufen, und hier springt die Schnecke zu Boden, dann ruft der Fuchs: "Kommst du, Schnecke"" "Hahiohiamai" sagt sie: "Ich habe gut geschlafen...", hat sie gesagt: "Und jetzt hast du mich aufgeweckt!", hat sie gesagt: "Ich bin schon lange hier!", hat die Schnecke gesagt.

 

Audio

Scarica i documenti

Bersntoler Kulturinstitut
Istituto Mòcheno

 

I - 38050 Palai in Bersntol | Palú del Fersina | Palai im Fersental (TN)
Tel.: + 39 0461 550073 | Fax: +39 0461 540221 | Richiesta informazioni