Sei in:  > Kultur  > Geschichte und Gesellschaft

Geschichte und Gesellschaft

Wirtschaft

Die wichtigsten im Fersental ausgeübten wirtschaftlichen Tätigkeiten stehen in engem Zusammenhang mit dem Territorium und seinen Ressourcen, nämlich die Nutzung und Verarbeitung von Holz, der Getreideanbau, die Verarbeitung und der Abbau von Erz (seit der Frühgeschichte). Neben diesen Tätigkeiten wurde auch der Wanderhandel betrieben, und zwar bereits ab dem 18. Jahrhundert im gesamten Habsburger Reich und nach 1918 in Südtirol.

Brauchtum 
Im Takt der Jahreszeiten spielen Rituale und Ereignisse eine wichtige Rolle für das gesellschaftliche Leben der gesamten Gemeinschaft. Sternsingen, Fasching, Geburt und Tod, Volljährigkeit und weitere Momente zeichnen zum einen den Jahreskreislauf und zum anderen den Kreislauf des Lebens, den die Gemeinschaft symbolisch durch diese Rituale darstellt.
Die Geschichte des Fersentalerischen
Die Sprache geht auf Siedler bayerischer Herkunft zurück. Sie hat die Zeit überdauert und das Schicksal der Gemeinschaft geprägt.
Die Zeit der Nationalismen
Nach dem Erstarken der auf dem Nationalbewusstseins fußenden Ideologien im 19. Jahrhundert wurde die Frage der Sprache zum zentralen Thema, infolgedessen deutschsprachige Schulen errichtet und später während der Optionszeit die Auswanderung von Bevölkerungsgruppen erzwungen wurde, mit dem Ziel innerhalb eines Gebiets eine sprachlich einheitliche Bevölkerung zu bilden.

Bersntoler Kulturinstitut
Istituto Mòcheno

 

I - 38050 Palai in Bersntol | Palú del Fersina | Palai im Fersental (TN)
Tel.: + 39 0461 550073 | Fax: +39 0461 540221 | Richiesta informazioni